Passwort Sicherheit

Home/Newsletter/Passwort Sicherheit

Passwort Sicherheit

Sind meine Passwörter sicher?

Immer wieder trifft man in Büroräumlichkeiten auf Post-it’s, welche mit Passwörtern irgendwo am Bildschirm hängen oder einfach auf dem Pult liegen. Viel einfacher kann man nicht mehr zu Passwörtern gelangen. Angewohnheiten wie Geburtsdatum, Kindernamen etc. machen es auch nicht schwieriger Passwörter in kürzester Zeit zu knacken.

Leider gibt es kein „Ei des Kolumbus“ mit welchem Passwörter generiert werden können, aber es gibt Empfehlungen an welche man sich halten kann:

  • Passwörter in Namensform oder Wortform wie z.B. „HansMuster“ sind einfach zu merken und nicht sicher. Diese Passwörter sind von Hackern innert kürzester Zeit geknacht. Die Leistungen der Hackercomputer sind heutzutage hoch und so können sie mit ihrem Equipment innert kürzester Zeit Ihre Passwörter knacken.
  • Verwenden Sie lange Passwörter mit Sonderzeichen, Gross- und Kleinbuchstaben.
  • Eine mögliche Empfehlung, aus Anfangsbuchstaben von einem Satz ein Passwort bilden. Bspl.: „Im Juli gibt es vielfach schönes Wetter“ = PW: „IJgevsW„. Sätze können sich Menschen eher merken.
  • Passwörter sollten generell öfters geändert werden, im speziellen, wenn diese im Internet gebraucht werden.

2-Faktor Authenifizierung

  • Für Bankkonten, Bezahldienste wie PayPal oder eMail Konten empfehlen wir die Aktivierung der 2-Faktor Authentifizierung!

Die Datenschutzbeauftragten vom Kanton Zürich haben eine Webseite, auf welcher Passwörter auf deren Sicherheit gecheckt werden können. Diese Seite ist empfehlenswert und eine Hilfe für Passwortgenerierung.

Nur, wie kann ich mir Passwörter merken?

Hierfür gibt es einige sehr gute Passwort-Manager, welche dies übernehmen. Heutige Passwort-Manager verschlüsseln die Passwörter zusätzlich, damit diese nicht einfach ausgelesen werden können. Es wird aber empfohlen, eine Sicherungskopie des Datensatzes zu erstellen.

Einige Produkte sind von uns und unseren Kunden getestet und eingesetzt. Einige Beispiele:

Generelle Sicherheitsmassnahmen

  • Links und Anhänge in eMails sollten mit Vorsicht geöffnet werden. Überlegen Sie sich zuerst, ob Sie den Absender kennen.
  • Bankinstitutionen senden in der Regel keine eMails oder fordern auch keine Daten auf diesem Weg ein.
  • Verwenden sie akutelle eMail Konten, dies gilt auch für Sozialkanäle wie Facebook, Xing etc.

Wenn Sie sich dieser Tipps annehmen, haben Sie einiges getan und Ihr Daten- und Passwortleben sicherer gemachen.

Weitere Tipps und Tricks finden Sie wie immer in unserer IT-Beratung.

News Archiv

2019-09-09T08:25:49+00:00